Sie befinden sich hier: Startseite
Aktuelles
Lieferservice
24-Stunden-Service
Service
Allgemeines
Notfallnummern
Arzneimittelreservierung
Kundenkarte
Veranstaltungen
Aktuelle Werte
Leistungen
Produkte
Firmenprofil
Firmenprofil
Mitarbeiter
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Links
Downloads
Kontakt
Apotheken-App Erhältlich im App-Store Erhältlich bei Google Play

Apotheke im Turm Pfarrkirchen

Kompetenz, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit – das sind Dinge, die zwar kein Preisschild, aber einen Wert haben. Gut zu wissen, dass Sie bei uns nicht nur die beste Medizin für Ihre Gesundheit erwarten dürfen, sondern auch mal ein ehrliches „Nein“, wenn es zu Ihrem Wohl ist.
Für das wirklich Wichtige im Leben.


Christa Wellenhofer

NEU: Die Apotheke im Turm jetzt auf facebook

 

Erhältlich bei Google Play

Aktuelle Apothekeninfo

21.01.2017, Husten mit Pflanzenkraft lindern Zum Seitenanfang
Vor allem Anfang von Erkältungen ist Husten oft mit Schmerzen verbunden.

Erkältung, Grippe oder akute Bronchitis – Husten ist ein häufiges Symptom von Erkrankungen, die vielen Menschen gerade im Winter zu schaffen machen. Pflanzliche Kombinationspräparate bieten geballte Kraft gegen lästiges Husten.

In der Nacht, beim Zähneputzen oder Telefonieren – Husten ist nicht nur lästig, sondern oft auch mit Schmerzen verbunden. Doch der Vorgang an sich hat eine heilende Funktion: Der physiologische Schutzreflex befreit unsere Atemwege vom Schleim. Dieser hat sich auf der Bronchialschleimhaut gebildet, nachdem virale oder bakterielle Krankheitserreger in unsere oberen Atemwege gelangt sind und dort eine Entzündung ausgelöst haben. Genau genommen wird zwischen einem trockenem und einem produktiven Husten unterschieden: Nach der Infektion leiden Betroffene zunächst an einem trockenen Husten, der teils mit Schmerzen verbunden ist. Mit zunehmender Schleimproduktion wandelt sich dieser zu einem produktiven Husten. Bei diesem husten wir meist ein wässriges Sekret ab. Tritt zu der anfangs viralen Infektion eine bakterielle Infektion hinzu, kann es zum Auswurf von schleimig-eitrigem Sekret kommen.

Die Pharmazeutin Dr. Kristina Jenett-Siems gibt in der Deutschen Apotheker Zeitung Tipps, wie Sie produktivem Husten bei Bronchialerkrankungen und Erkältungen mit pflanzlichen Mitteln lindern. Lassen Sie sich vor der Einnahme von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Sind Sie gegen eine der Bestandteile allergisch, informiert Sie Ihr Apotheker über Alternativen. Auch Schwangere, Stillende sowie Frauen, die vermuten, schwanger zu sein oder es aktuell werden möchten, sollten sich in der Apotheke nach anderen Präparaten erkundigen.

Thymian gegen Husten

Thymian ist seit jeher ein bewährtes Mittel bei Erkältungen mit zähem Schleim und bei akuter Bronchitis mit Husten. Die in der Pflanze enthaltenen ätherischen Öle Thymol und Carvacrol wirken gegen Viren und Bakterien. Außerdem lösen sie zähflüssigen Schleim und Krämpfe. Die Wirkung von Thymian als Kombinationspräparat mit folgenden Heilpflanzen gegen Husten ist wissenschaftlich belegt.  

Kombination von Thymian und Efeu

Efeu-Blätter werden von der immergrünen Kletterpflanze Hedera helix gewonnen. Die Blätter enthalten Substanzen – sogenannte Saponine – die antimikrobiell, krampflösend und entzündungshemmend wirken. Präparate mit Efeu-Extrakten werden eingesetzt bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege mit Husten. Dr. Jenett-Siems nennt den Thymian-Efeu-Saft Bronchipret® Saft TE, der Fluidextrakte aus beiden Pflanzen beinhaltet. Dauern die Beschwerden länger als eine Woche an oder treten Atemnot, eitriger oder blutiger Auswurf oder Fieber hinzu, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt.

Kombination von Thymian und Primelwurzel

Auch Kombinationspräparate mit Thymian und Primelwurzel können die Häufigkeit Ihrer Hustenanfälle verringern. Primelwurzel hilft, zäh sitzenden Schleim zu lösen und somit leichter abzuhusten. In der Apotheke steht Ihnen hierfür das Präparat Bronchipret® Filmtabletten TP zur Verfügung, das Trockenextrakte aus beiden Pflanzen enthält. Bemerken Sie nach zwei Wochen keine Besserung, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Leiden Sie an einer Magenschleimhautentzündung oder an einem Magengeschwür, sollten Sie vorsichtig bei der Anwendung sein und bei Beschwerden sofort mit Ihrem Arzt oder Apotheker sprechen. Falls Sie Flüssigkeit bevorzugen, können Sie auf Bronchicum® Tropfen zurückgreifen. Das Arzneimittel sollte ohne ärztliche Absprache nicht länger als eine Woche eingenommen werden.

Quelle: PD Dr. Kristina Jenett-Siems: Gut gegen Husten. Evidenzbasierte Phytotherapie bei Infektionen der oberen Atemwege. In: Deutsche Apotheker Zeitung, Nr. 49, Dezember 2016, S. 34-37.

Autor: Julia Schmidt/PD Dr. Kristina Jenett-Siems/DAZ
Bildnachweis: Image Point Fr/Shutterstock

Aktuelle Apothekeninfo
20.12.2016: Gutes Neues Jahr
Lesen Sie mehr ...
Aktuelle Gesundheitsinfos

21.01.2017:
Husten mit Pflanzenkraft lindern
Lesen Sie mehr ...

20.01.2017:
Ernährungstipps für Skifahrer
Lesen Sie mehr ...

20.01.2017:
Blasenentzündung im Winter
Lesen Sie mehr ...

19.01.2017:
Cannabis als Arznei auf Rezept!
Lesen Sie mehr ...

Kontakt
Apotheke im Turm
Rottpark 22
84347 Pfarrkirchen
Tel. 0800 – 23 66 000
mail@apotheke-im-turm.de
Zur Startseite
Öffnungszeiten:     Montag – Freitag 8.00 – 18.30 Uhr     Samstag 8.00 – 12.00 Uhr